We
25
May
2022
19:00
Doors
20:00
Start
Trinity Music
präsentiert
Wed
25.05.
19:00
Doors
20:00
Start

JOJO

„Tour 2022"
Concert
No Price
available

JOJO

JoJo: Vom Teenie-Star zur Pop-Ikone 
Besonderes Albumprojekt „Trying Not To Think About It“

JoJos Weg von einem gefeierten Teenie-Star zu einer selbstbestimmten Künstlerin und modernen Pop-Ikone war ein weiter und oft steiniger. Doch die 30-jährige Sängerin, Songwriterin und Schauspielerin hat sich niemals beirren lassen. Auf eine sensationell erfolgreiche Phase als Teenie-Star folgte eine fast zehnjährige Pause. Seit 2016 und ihrem dritten Album „Mad Love“ ist die US-Amerikanerin nun zurück im Musikzirkus und hat Anfang Oktober mit „Trying Not To Think About It“ eine ganz besondere Song-Kollektion veröffentlicht, die auch für sie persönlich ein wichtiger Schritt gewesen ist. Nun kommt JoJo im Mai 2022 für zwei Konzerte nach Deutschland.

Der Start der 1990 in Brattleboro/Vermont geborenen Joanna Levesque in der Musik-Branche war furios: Im Alter von 13 Jahren krachte sie in die Szene und globalen Charts mit ihrem selbstbetitelten Debütalbum, befeuert von dem internationalen Smash-Hit „Leave (Get Out)“, der sie zur jüngsten Solokünstlerin erhob, die es mit einer Debütsingle bis an die Spitze der US-Billboard Charts schaffte. Begleitet von den weiteren internationalen Chart-Hits „Baby It’s You“ und „Not That Kinda Girl“ verkaufte sich der Debüt-Longplayer „JoJo“ (2004) weltweit über vier Millionen Mal und bescherte ihr ihre erste Platin-Auszeichnung. Im Anschluss ging sie mit Usher auf Welttournee. Auch mit ihrem zweiten Album „The High Road“ (2006) fuhr das junge, aber hochbegabte Talent weltweite Erfolge ein, flankiert von einem weiteren globalen Hit: „Too Little Too Late“.

Was darauf folgte, ist das „worst case scenario“ für jeden ambitionierten Künstler: Vertrags- und Vertriebsprobleme mit ihrer damaligen Plattenfirma führten dazu, dass JoJo ein gesamtes Jahrzehnt lang bis auf zwei Singles keine weitere Musik veröffentlichen konnte. Zwar verlegte sich die vielseitig begabte Künstlerin in der Zeit nicht minder erfolgreich auf das Schauspiel und bekleidete neben zahlreichen Gastrollen in TV-Serien wie „Hawaii Five-O“, „Lethal Weapon“ und „American Dreams“ auch einige Hauptrollen in Kinofilmen. Doch die Musik blieb ihr zentraler Halt und das Medium ihrer Wahl.

Und so erschien erst 2016 mit „Mad Love“ ein neues Album von ihr, das sofort wieder in die Top Ten der Billboard Top 200-Charts kletterte. JoJo, als Künstlerin gereift und als Sängerin nun eine wahre Pop-Ikone, war wieder da. Dies bestätigte auch das nächste Album „Good To Know“, welches 2020 die Spitze der Billboard R’n’B-Charts erklomm und weithin als „triumphale Rückkehr eines begnadeten Talents“ betrachtet wurde. Ein Talent, das sie auch in zahlreichen Kollaborationen weiter schärfte, darunter Arbeiten mit Jacob Collier oder PJ Morton, mit dem sie zusammen die mit einem Grammy ausgezeichnete Single „Say So“ einspielte.

Das am 1. Oktober 2021 erschienene „Trying Not To Think About It“ ist für JoJo nun ein Werk von ganz besonderer Tiefe. Auf dieser Kollektion von 12 Songs setzt sich die Künstlerin mit einer Vielzahl von mentalen Erkrankungen auseinander, nicht wenige Texte basieren auf persönlichen Erfahrungen. Dieses Projekt, das von ihr bewusst nicht als „das nächste Album“, sondern als eine in sich abgeschlossene Arbeit betrachtet wird, sensibilisiert für psychische Beeinträchtigungen der unterschiedlichsten Couleur. Von Angstzuständen und Depressionen über Co-Abhängigkeiten in Partnerschaften bis hin zu emotionaler Sinnsuche. Damit hat JoJo nun endgültig bewiesen, was für eine kraftvolle Künstlerin von großer inhaltlicher Substanz sie ist.


Presented by
Small f6f0fad1f85ec60432caf009fe88e09839b3ad14